KSM – oder wie spare ich Arbeitsspeicher

Bei der Verwendung von virtuellen Maschinen kommt man zwangsläufig an den Punkt, wo man mehrere fast gleiche virtuelle Maschinen betreibt. Das bedeutet dass im Arbeitsspeicher gewisse Teile den selben Inhalt aufweisen. Aber auch andere Anwendungen können gleiche Speicherblöcke beeinhalten.

KSM ist ein Linux Kernelmodul, dass im Arbeitsspeicher des PCs nach doppelten 4kiB Blöcken sucht und diese de-dupliziert.

http://www.linux-kvm.org/page/KSM

Bisher konnte KSM nicht mit Transparent Huge Pages (THP) umgehen, was in neueren Kernelversionen aber durch Aufteilen in 4kIB Blöcke möglich wird – aber erst wenn der freie Speicher knapp wird.

Auf drei Virtualisierungsservern konnte ich auf diese Weise jeweils ca 10% Arbeitsspeicher sparen. Damit erhöht sich die mögliche Packungsdichte, wenn viele gleiche virtuelle Maschinen verwendet werden.

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zlQDPA

Bitte geben Sie den Text vor: