USB Bootstick unter Windows erstellen

Oft braucht man einige Tools die nur von CD booten. Ich möchte nicht immer einen Rohling verschwenden und USB Sticks sind auch deutlich kleiner. Viele Tools kann man auch von USB starten.

Um Linux von CD zu starten gibt es isolinux – das Pendant für USB Sticks (generell für Datenträger) ist syslinux. Wer sich nicht mit der Konfiguration von syslinux beschäftigen will kann eines der folgenden Tools verwenden:

YUMI

LiveUSB MultiBoot

sardu

XBOOT – Official Site

Beispielsweise kann man sich einen USB Stick erstellen, der den ESXi 5 von VMware installieren kann. Dazu geht man wie folgt vor:

1. Wenn man noch keinen Stick mit einem der Tools erstellt hat, dann sollte man das jetzt tun. (Sollte man so einen Stick bereits haben geht es bei 2. weiter)

Man lädt sich YUMI herunter: http://www.pendrivelinux.com/yumi-multiboot-usb-creator/

Dann startet man YUMI und wäht unter Systemtools den MemTest aus:

Durch auswählen der CheckBox „Download the zip (Optional)“ wird automatisch der Download angestoßen. Die heruntergeladene Datei wählt man mit „Browse“ aus und startet den Erstellungsvorgang mit „Create“.

Durch diese Schritte sollte man einen startfähigen USB Stick erstellt haben, der bereits MemTest als erstes von USB startbares Tool enthält. Sehr zu empfehlen sind auch Diagnose CD’s wie die „Ultimate Boot CD“ und „Trinity Rescue Kit“ oder Backup Tools wie „Redo Backup und Recovery“ die sich direkt mit YUMI herunterladen und installieren lassen.

2. Hat man bereits einen funktionierenden USB Stick braucht man nur die ISO Datei des VMware ESXi 5 herunterladen: https://www.vmware.com/tryvmware/index.php?p=free-esxi5

Die ISO Datei entpackt man im Ordner esxi5 auf dem USB Stick. Dann muss man nur noch die syslinux.cfg und im esxi5 Ordner die boot.cfg entsprechend anpassen.

In den meisten Fällen liegt die syslinux.cfg entweder direkt auf oberster Ebene des USB Sticks oder in einem Unterverzeichnis. Bei YUMI ist es unter multiboot\syslinux.cfg und man muss die folgenden Zeilen einfach ergänzen (entweder am Ende oder wenn man das Layout verstanden hat an beliebiger Stelle):

label ESXi 5
menu label Run ^ESXi 5
KERNEL /esxi5/mboot.c32
APPEND -c /esxi5/boot.cfg

Dann muss man noch im esxi5 Ordner die Pfade in der Datei boot.cfg anpassen (die komplette Datei kann mit dem Code hier ersetzt werden):

bootstate=0
title=Loading ESXi installer
kernel=/esxi5/tboot.b00
kernelopt=runweasel
modules=/esxi5/b.b00 --- /esxi5/useropts.gz --- /esxi5/k.b00 --- /esxi5/a.b00 --- /esxi5/ata-pata.v00 --- /esxi5/ata-pata.v01 --- /esxi5/ata-pata.v02 --- /esxi5/ata-pata.v03 --- /esxi5/ata-pata.v04 --- /esxi5/ata-pata.v05 --- /esxi5/ata-pata.v06 --- /esxi5/ata-pata.v07 --- /esxi5/block-cc.v00 --- /esxi5/ehci-ehc.v00 --- /esxi5/s.v00 --- /esxi5/weaselin.i00 --- /esxi5/ima-qla4.v00 --- /esxi5/ipmi-ipm.v00 --- /esxi5/ipmi-ipm.v01 --- /esxi5/ipmi-ipm.v02 --- /esxi5/misc-cni.v00 --- /esxi5/misc-dri.v00 --- /esxi5/net-be2n.v00 --- /esxi5/net-bnx2.v00 --- /esxi5/net-bnx2.v01 --- /esxi5/net-cnic.v00 --- /esxi5/net-e100.v00 --- /esxi5/net-e100.v01 --- /esxi5/net-enic.v00 --- /esxi5/net-forc.v00 --- /esxi5/net-igb.v00 --- /esxi5/net-ixgb.v00 --- /esxi5/net-nx-n.v00 --- /esxi5/net-r816.v00 --- /esxi5/net-r816.v01 --- /esxi5/net-s2io.v00 --- /esxi5/net-sky2.v00 --- /esxi5/net-tg3.v00 --- /esxi5/ohci-usb.v00 --- /esxi5/sata-ahc.v00 --- /esxi5/sata-ata.v00 --- /esxi5/sata-sat.v00 --- /esxi5/sata-sat.v01 --- /esxi5/sata-sat.v02 --- /esxi5/sata-sat.v03 --- /esxi5/scsi-aac.v00 --- /esxi5/scsi-adp.v00 --- /esxi5/scsi-aic.v00 --- /esxi5/scsi-bnx.v00 --- /esxi5/scsi-fni.v00 --- /esxi5/scsi-hps.v00 --- /esxi5/scsi-ips.v00 --- /esxi5/scsi-lpf.v00 --- /esxi5/scsi-meg.v00 --- /esxi5/scsi-meg.v01 --- /esxi5/scsi-meg.v02 --- /esxi5/scsi-mpt.v00 --- /esxi5/scsi-mpt.v01 --- /esxi5/scsi-mpt.v02 --- /esxi5/scsi-qla.v00 --- /esxi5/scsi-qla.v01 --- /esxi5/uhci-usb.v00 --- /esxi5/tools.t00 --- /esxi5/imgdb.tgz --- /esxi5/imgpayld.tgz
build=
updated=0

Das wars – mit dem USB Stick kann man nun den VMware ESXi5 installieren.

Share

2 Gedanken zu „USB Bootstick unter Windows erstellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2UuHl

Bitte geben Sie den Text vor: