WordPress und ISPconfig optimieren

Wer WordPress auf einem Apache Webserver einsetzt braucht unter Umständen auch das Apache mod_rewrite um Suchmaschinen freundliche URLs zu verwenden. Leider kann das mit vorhandenen Ordnern kollidieren (stats, error usw.). Darüber hinaus kann man die Ladezeiten durch mod_expires optimieren.

Um die .htaccess Datei für WordPress auf diesen Umstand anzupassen genügen nur zwei Zeilen:

RewriteCond %{REQUEST_URI} ^/(stats/|error/).* [NC]
RewriteRule .* - [L]

Mit diesen beiden Zeilen wird eine Umleitung aller aufgerufenen Seiten mit /stats oder /error auf sich selbst verwiesen und durch [L] wird die Bearbeitung beendet.

Ein vollständiges Beispiel mit der WordPress Basis .htaccess Datei sieht dann so aus:

<IfModule mod_rewrite.c>
RewriteEngine On
RewriteBase /

# Statistik und error Ordner ignorieren
RewriteCond %{REQUEST_URI} ^/(stats/|error/).* [NC]
RewriteRule .* - [L]

RewriteRule ^index\.php$ - [L]

RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteRule . /index.php [L]
</IfModule>

Damit hat man eine funktionierende .htaccess Datei die insbesondere bei Hosting Servern (z.B. mit ISPconfig) und deren /stats und /error Ordnern funktioniert.

Um die Ladezeiten der Webseite zu optimieren verwendet man mod_expires:

<IfModule mod_expires.c>
ExpiresActive On
ExpiresDefault "access plus 300 seconds"

ExpiresByType image/gif "access plus 1 month 1 hour"
ExpiresByType image/jpg "access plus 1 month 1 hour"
ExpiresByType image/jpeg "access plus 1 month 1 hour"
ExpiresByType image/png "access plus 1 month 1 hour"
ExpiresByType application/x-shockwave-flash "access plus 1 day 1 hour"

ExpiresByType text/css "access plus 1 day 1 hour"
ExpiresByType text/javascript "access plus 7 days 1 hour"
ExpiresByType application/x-javascript "access plus 7 days 1 hour"
</IfModule>

Durch diese Ergänzung in der .htaccess Datei wird ein Standard von 300 Sekunden als Cache Verweildauer angegeben. Für Bilder explizit ein Monat und eine Stunde, für Flash und CSS Dateien ein Tag und eine Stunde sowie 7 Tage und eine Stunde für Javascript Dateien.

Share

2 Gedanken zu „WordPress und ISPconfig optimieren

  1. Gibt es schon Ergebnisse? Würde mich freuen wenn sich noch wer um GS 3.1 annimmt da ja ab Version 4 kein Asterisk zum Einsatz kommt.

    Grüße,
    Manuel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3BhQf

Bitte geben Sie den Text vor: