Windows SBS Speicherhunger eindämmen

Da kauft man schon einen Server mit 32GB RAM und SBS bekommt die immernoch voll?!??…

Die Ursache sind in der Regel SQL und Exchange. Die beiden haben einen unglaublichen Speicherhunger – fürs Caching. Leider cacht sich die Maschine damit auch gerne zu Tode, da viel zu viel Speicher in der Auslagerungsdatei endet.

Wie kann man das Problem lösen?

1. Exchange Speicherhunger begrenzen

Das ist leider nicht wirklich ungefährlich! Hierzu muss man mit ADSIEDIT arbeiten, womit man besser nicht herumspielt sondern nur die angesprochenen Parameter verändert. Mit Start->Ausführen startet man „ADSIEDIT.msc“:

Mit der rechten Maustase auf ADSI-Editor und dann auf „Verbindung herstellen…“ drücken. In diesem Verbindungsdialog auf den Namenskontext Konfiguration umstellen und dann „OK“ drücken:

Dann muss man den Konfigurationsbaum erweitern bis man zu dem Teil Configuration->Services->Microsoft Exchange->First Organization->Administrative Groups->Server->SERVERNAME->Informationstore kommt:

Hier muss man dann mit der rechten Maustaste auf „Eigenschaften“ klicken und nach dem Parametern suchen „msExchESEParamCacheSizeMax“ und „msExchESEParamCacheSizeMin“ suchen:

Diese Parameter müssen abgeändert werden auf die maximal erlaubte Anzahl an zu verwendenden Speicherseiten. Hierbei ist zu beachten, dass Exchange 2007 mit 8KB und Exchange 2010 mit 32KB Speicherseiten arbeitet. Ein paar sinnvolle Werte können aus der Tabelle entnommen werden:

Exchange Version20072010
1GB RAM maximal131072nicht möglich
2GB RAM maximal262144nicht möglich
4GB RAM maximal524288131072
8GB RAM maximal1048576262144
16GB RAM maximal2097152524288
32GB RAM maximal41943041048576

Die Berechnung ist einfach: X ist der Speicher in GB

  • Exchange 2007: X*1024*1024/8
  • Exchange 2010: X*1024*1024/32

Nach der Änderung dieses Werte muss der Exchange InformationStore neu gestartet werden um die Änderung zu übernehmen.

2. SQL Server Speicherhunger begrenzen

Am Besten verbindet man sich dazu mit dem SQL Server Management Studio mit allen vorhanden Datenbanken und limitiert unter den Eigenschaften den Speicherverbrauch:

Allerdings wird das bei SBS Servern oder auch generell bei Vorhandensein von Microsoft Internal Databases etwas schwierig. Die SSEE Instanz ist beim Windows SBS Server nur über die Pipe zu erreichen: \\.\pipe\mssql$microsoft##ssee\sql\query

Nach der Anpassung des maximalen Speicherverbrauches muss die jeweilige Datenbank neu gestartet werden.

3. SQL Server Datenbankperformance

In der Regel ist es sehr ratsam den SQL Server Browser Dienst auf Automatischen Start zu stellen. Insbesondere der Blackberry Enterprise (Express) Server kann sonst nicht immer die Datenbank finden und produziert Eventlog Einträge.

Share

3 Gedanken zu „Windows SBS Speicherhunger eindämmen

  1. Der Dienst Infospeicher auf Lokal konnte nicht beendet werden. Fehler 1053: Dienst antwortete nicht rechzeitig auf die Start- oder Steueranforderung. Was nun`?

    • im Anschluss an die Fehlermeldung einfach die services.msc als admin starten udn den Dienst nochmal starten, dann geht es

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CG1lq

Bitte geben Sie den Text vor: