vmWare ESXi optimieren

Es gibt immer wieder ein paar Anwendungen bei denen die Standard Einstellungen nicht die richtige Wahl sind. Bei vmWare kann ich grundsätzlich schon ein paar Anpassungen empfehlen.

Prinzipiell sind das:

  • Deaktivierung des Ballooning (Speicher wird für andere Zwecke verwendet wenn die VM ihn nicht benötigt – das kann Probleme mit SQL Servern verursachen)
  • Deaktivierung der Speicherkomprimierung (Speicher kann bei Speicherknappheit komprimiert werden – das kann Performance Probleme und auch Probleme mit SQL Servern verursachen)
  • Deaktivierung des geteilten Speichers (DLLs können über Maschinen hinweg verwendet werden – das ist eine potentielle Sicherheitslücke)

In den Host Einstellungen unter Konfiguration/Software/Erweiterte Einstellungen sollte man Mem.MemZipEnabled auf 0 (ausgeschaltet) setzten, damit der Arbeitsspeicher nicht komprimiert wird. Das kann insbesondere den SQL Server stören.

vmWare-Host Settings-MemZipEnabled

Um das Ballooning abzuschalten muss man in den Einstellungenn der virtuellen Maschine unter Optionen/Erweitert/Allgemein unter den Konfigurationsparametern fügt man den Namen „sched.mem.maxmemctl“ mit dem Wert 0 hinzu:

vmWare-VM Settings-MaxMemCtl

Um den geteilten Speicher zu deaktivieren geht man in den Einstellungenn der virtuellen Maschine unter Optionen/Erweitert/Allgemein unter den Konfigurationsparametern fügt man den Namen „sched.mem.pshare.enable“ mit dem Wert „FALSE“ hinzu (diese Einstellung sollte ab 2014 und für die Zukunft auch vmWare seitig Standard sein):

vmWare-VM Settings-PShare

Quellen:

vmWare Speicher Konfiguration

vmWare geteilter Speicher

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wfhnlR

Bitte geben Sie den Text vor: